Lipotite

Bei der Lipotite Behandlung wird eine dünne Kanüle in die Fettschicht unter der Haut eingeführt. Diese Kanüle ist mit einer Elektrode versehen, die durch Radiowellen Wärme erzeugt. Wenn die Radiowellen bzw. die erzeugte Wärme auf das Fettgewebe treffen, lösen sich die Fettzellen in eine ölige Flüssigkeit auf. Die Kanüle ist an eine Vakuumpumpe angeschlossen und fungiert sowohl als Energiequelle als auch Saugvorrichtung. Dadurch kann das Fett in einem Arbeitsgang abgesaugt perfekt verfl üssigt und abgesaugt werden, was Zeit und zusätzliche Gewebeschäden erspart. Weiterhin erzeugt die zusätzliche Wärme eine innere Gewebestraffung und sorgt somit für ein perfektes Resultat ohne Dellenbildung. Das neue Lipotite Verfahren ermöglicht dem Patienten einen Zugang zu einer neuen Epoche der Fettabsaugung.
Endkundenflyer